Geburt und Hypnose – wie geht das zusammen?

Erleben Sie durch  meinen Wochenend-Kurs "Deine angstfreie Geburt mit Hypnose", wie die Geburt Ihres Kindes zur schönsten Erfahrung Ihres Lebens werden kann!

In meinem Wochenend-Kurs „Deine angstfreie Geburt mit Hypnose“ habe ich einen fundierten Workshop mit den effektivsten Verfahren zur Entspannung während der Geburt zusammengestellt, um sie möglichst angstfrei zu erleben. Detaillierte Informationen finden Sie hier.

 

Mein Ziel ist es, dass Sie nach dem Kurs die genau für Sie passende Hypnose-Technik erlernt haben, die Sie während der Geburt Ihres Kindes individuell einsetzen können und so aus Ihrem Geburtserlebnis genau das zu machen, was es ist: 


Wenn Sie schwanger sind, haben Sie vielleicht bereits einen Geburtsvorbereitungskurs besucht. Neben Allerlei physiologischen Grundlagen des Geburtsvorgangs ist das Hauptziel, die werdenden Müttern wohltuende Übungen für die Phasen während und zwischen den Wehen beizubringen.

 

Während der Eröffnungsphase, für die meisten der vermutlich schmerzhafteste Teil der Geburt zieht sich die Gebärmutter rhythmisch und stetig steigernd zusammen, um den Baby auf die Welt zu helfen. Dies ist eine reine Muskelarbeit, die wir auch vom Ausdauersport kennen, und wofür naturgemäß jede Menge Sauerstoff zur Verfügung gestellt werden muss, die der Muskulatur als Grundlage zur Energieerzeugung dient.

 

Dennoch kommt es auch beim Uterus irgendwann zu  Ermüdungserscheinungen, das die meisten gebärenden, neben dem eigentlichen Dehnungsvorgang, als sehr unangenehm empfinden. Ruhiges Atmen und Entspannung sind daher der Schlüssel für jede erfolgreiche Muskeltätigkeit – vor allem während der Geburt.


Doch im Gegensatz zum klassischen Ausdauersport wissen wir in der Regel, wann es losgeht und wann es vorbei ist – wir können es selber beeinflussen. Bei der Geburt jedoch ist jede Frau den Naturgewalten ausgesetzt. Ängste vor dem was kommt bestimmen viele Geburtserlebnisse, führen zu Verkrampfungen und machen es nahezu unmöglich im richtigen Moment zu entspannen und Ihrem Körper das ausreichende Maß an Ruhe und Kraft zuzugestehen.

  

Die in meinem Kurs erlernbaren Hypnosetechniken, die keineswegs mit Showhypnose verwechselt werden dürfen, sondern deren Intention eher mit einem Zustand des absoluten Wohlbefindens und tiefer Entspannung gleichzusetzen ist, unterstützen genau an dieser Stelle.

hypnotisieren

Durch hypnotische Geburtsvorbereitung lernen Sie die körperliche, zum Teil zehrende Arbeit für sich positiv zu nutzen, um aus der Geburt für sich und Ihr Kind ein  wunderschönes, entspanntes Erlebnis zu machen.

 

Die Angst vor dem Unerwarteten tritt dabei völlig in den Hintergrund, da der Fokus der Trance auf der  Tätigkeit während der Geburt, nämlich Muskelarbeit während der Wehen - Entspannung zum Energietanken zwischen den Wehen, liegt.


Frau lässt sich von Hypnotiseur hypnotisieren

Dabei ist "Hypnobirthing" auch keinesfalls eine Erfindung des 21. Jahrhunderts:

 

Sogenannte „Hypnotarien“, in denen Frauen in Russland ihre Kinder nahezu schmerzfrei bekommen haben, hat einer der Pioniere der Geburt unter Hypnose bereits in den 1920 kennen gelernt und als Grundlage seines Buches „Childbirth without fear (1953) genutzt.

Seither gab es von den bekannten Verfahren immer wieder neue und auf unsere Zeit angepasste Entwicklungen, die momentan eine Art Renaissance in unseren Gefilden erfahren.

 

 


Die Beliebtheit der Hypnose in der Schmerztherapie ist ganz einfach zu erklären: Durch fremd- (z.B. einem Hypnotiseur) oder eigeninduzierte Hypnose und die Ansprache des Unterbewusstseins, gelangen Sie in eine tiefe Entspannung: Entspannung führt zu einem verringerten, gleichmäßigerem Herzschlag, die Atmung wird tiefer und regelmäßiger.

 

Die Basis dafür liegt in der Anregung Ihres parasympathischen Nervensystems, Ihrem Erholungsnervensystem. Dadurch regulieren sich nicht nur Ihre Atmung und der Puls, sondern auch Ihre Blutgefäße weiten sich und lassen mehr Blut durch den Körper zirkulieren.

Dadurch wird Ihre Muskulatur mit allen notwendigen Sauer- und Nährstoffen optimal versorgt. Die Muskeln „verkrampfen“ nicht aufgrund zu wenig Sauerstoff, sondern erledigen entspannt ihre Arbeit. Sobald Sie diese selbstregulative Reaktion Ihres Körpers erleben, werden Sie spüren vorauf es ankommt. 

 

Vergessen Sie daher am besten gleich das Wort „Wehen“, in vielen Kulturen wird sehr bildhaft und sinnlich von „Wellen“ gesprochen. In Frankreich und dem englischsprachigen Raum von „Labour“, also Arbeit.

Na, und an Arbeit sind wir wohl alle gewohnt, oder?

 

Daher freue ich mich als Mama, Heilpraktikerin und Hypnotherapeutin ganz besonders darauf, Ihnen  verschiedene Verfahren und Techniken des Hypnobirthings  aus erster Hand professionell weitergeben zu können. 

Lassen Sie sich überraschen, wie viel tiefer Sie noch entspannen können, um sich angstfrei ganz auf die Geburtsarbeit zu konzentrieren!

Mitglied Deutscher Verband für Hypnose e.V.
zertifizierter Hypnotherapeut
Mitglied NGH

Bitte beachten Sie, dass ich als Heilpraktikerin keinerlei Heilversprechen in irgendeiner Form geben darf.

  Daher verweise ich auf folgenden Pflichthinweis nach HWG (Heilmittelwerbegesetz):

Viele der von mir angebotenen Methoden der Naturheilkunde sind im naturwissenschaftlichen Sinn noch nicht bewiesen.

Daher sind sie durch bislang fehlende reproduzierbare Kausalzusammenhänge von der Schulmedizin nicht anerkannt.


Bitte beachten Sie, dass ich als Heilpraktikerin keinerlei Heilversprechen in irgendeiner Form geben darf.

  Daher verweise ich auf folgenden Pflichthinweis nach HWG (Heilmittelwerbegesetz):

Viele der von mir angebotenen Methoden der Naturheilkunde sind im naturwissenschaftlichen Sinn noch nicht bewiesen.

Daher sind sie durch bislang fehlende reproduzierbare Kausalzusammenhänge von der Schulmedizin nicht anerkannt.