Hinterm Horizont geht´s weiter.

Trotzdem es heute überall grünt und sprießt und das blühende Leben sich aus jeder Pore der Erde quillt, möchte ich Ihnen heute doch ein Thema näher bringen, das mich Anfang des Jahres sehr beeindruckt und bewegt hat. Ein wenig hatte ich es bereits in meinem ersten Blogbeitrag angeschnitten: Es geht um Menschen, die noch nach Ihrem Tod Gutes tun möchten, indem sie sich nach ihrer Blütezeit über den Tod hinaus als Körperspender für angehende Mediziner zur Verfügung stellen.

Nachdem ich ihn mehrere Wochen lang vorbereitet, Banner bestellt und Flyer verteilt hatte, war er am 17.03.2018 endlich da: Der heiß ersehnte „Tag der offenen Tür“. Es war grau, nass und kalt: DAS optimale Wetter, um mal zu schauen, was der „Heilpraktiker next door“ so eigentlich treibt. Dennoch war ich erstaunt, dass kurz vor Startzeit bereits mehrere Gäste vorbeischauten. Schnell waren Café, Wasser und Schnittchen ausgeteilt und schon konnte ich mit meinem ersten Vortrag zum Thema...

Die Meisten haben es schon im Fernsehen gesehen, aber die Wenigsten waren je da ...


Bitte beachten Sie, dass ich als Heilpraktikerin keinerlei Heilversprechen in irgendeiner Form geben darf.

  Daher verweise ich auf folgenden Pflichthinweis nach HWG (Heilmittelwerbegesetz):

Viele der von mir angebotenen Methoden der Naturheilkunde sind im naturwissenschaftlichen Sinn noch nicht bewiesen.

Daher sind sie durch bislang fehlende reproduzierbare Kausalzusammenhänge von der Schulmedizin nicht anerkannt.