· 

3 Fakten über Hypnose

Weil ich immer wieder gefragt werde, was mich sich unter Hypnose vorstellen kann, habe ich hier mal drei wirklich interessante Fakten für Sie gesammelt:

Frau wird hypnotisiert von einem Hypnotiseur in München
Entdecken Sie, was Hypnose für Sie bewirken kann!

Fakt #1: Hypnose steckt in JEDEM

Stellen Sie sich vor, Sie sind auf der Autobahn. Man fährt und fährt, die Strecke ist ganz wunderbar, kaum andere Autos, Ihre Konzentration schweift ab: vielleicht zu Ihrem Fahrziel, vielleicht dahin, wo Sie bereits Abendessen kochen, oder sich mit Freunden treffen.

Wie Sie sehen: Sie konzentrieren sich aufs Autofahren, aber haben genügend freie Hirnkapazität, sich mit anderen Dingen zu beschäftigen. Genauso können Sie sich den Zustand während der Hypnose vorstellen: Ihr bewusstes Denken ist ein Stück weit zurück getreten, der Geist ist aber dennoch in der Lage, sich auf andere Dinge zu konzentrieren. Diesen Effekt kann man aber auch bei anderen monotonen Aktivitäten beobachten wie beim Joggen, Fahrradfahren oder Kochen. Probieren Sie es doch selber mal aus!

 

Während der Hypnose werden letztendlich mehrere Kanäle des Geistes angesteuert. Diesen Zustand könnte man mit Meditation gleichsetzen und lässt sich physiologisch erklären:

Führt man bei einem gesunden Menschen ein EEG (Elektroenzephalografie) durch, werden letztendlich die die elektrische Aktivität des Hirnzellen über Spannungsunterschiede auf der Hautoberfläche am Kopf erfasst. Diese Aktivitäten werden mit der Einheit „Hertz“ eingeteilt in Alpha-, Beta-, Gamma- und Delta-, sowie Thetawellen. Jeder Wellenlänge kann man somit einen Bewusstseinszustand zuordnen: Für die Hypnose konzentrieren wir uns dabei auf die sogenannten Alphawellen, auch „Tor zur Meditation“ oder „Superlearning“-Zustand genannt, die bei einem Wert von 8-13 Hz liegen. Im Vergleich dazu: Unser Wachbewusstsein liegt unsere Hirnaktivität bei 13-30 Hz.

 

In meiner Praxis erreichen Sie den Alphazustand, indem ich eine auf Sie abgestimmte Induktionstechniken nutze und Sie so unterstütze, Ihr bewusstes Denken zurückzutreten, und Ihr Unterbewusstsein arbeiten zu lassen.

 

Fakt #2: Sie sind absolut Herr über Ihren Willen

Lassen Sie uns nochmal zurückgehen zur Autobahn, Sie genießen die Fahrt und lenken Ihre Gedanken in Richtung Feierabend. Sie gleiten über den Asphalt, und kaum merklich wird es immer dunkler. Die Musik spielt leise im Hintergrund und Sie sehen sich schon förmlich am Strand im nächsten Urlaub liegen, doch PLÖTZLICH springt ein Reh vors Auto. Was machen Sie?

Sie können sich sicher sein: obwohl Sie mental am Strand liegen, steuert Ihr „innerer“ Wächter nach wie vor zuverlässig Ihr Auto. Er tritt auf die Bremse und er sorgt dafür, dass Sie dem Tier unbeschadet ausweichen können

So ist es auch während der Hypnose. Fast jeder meiner Klienten ist nach der ersten Sitzung aus der Trance aufgewacht und war erstaunt, wie abwesend und gleichzeitig hellklar er bei der Sache war. Die meisten sind danach sogar erschöpft, sodass ich meinen Klienten in der Regel nach der Sitzung einen kurzen Spaziergang empfehle, bevor man sich wieder in den Alltag stürzt.

 

Fakt #3: Die Wirkung von Hypnose ist wissenschaftlich anerkannt

Wie so oft hängt Deutschland auch bei der Anerkennung der Wirksamkeit von Hypnose hinter anderen Ländern hinterher: So wurde Hypnotherapie bereits 1955 in den USA wissenschaftlich anerkannt. In Deutschland tagte 2006 der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie zu dem Thema und legte mehrere Studien zu Grunde, wie etwa die Arbeit von Prof. Dr. Revensdorf, der im Zuge seiner Arbeit über 400 Studien auswertete. Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie kam danach zu dem Schluss, dass die Wirkung von Hypnotherapie bei Erwachsenen vor allem in den Bereichen Abhängigkeit (Raucherentwöhnung und Methadon) sowie bei psychosomatischen Krankheiten (Reizdarm, Fibromyalgie, Asthma, Schlafstörungen durch Grübeln etc.) als wissenschaftlich anerkannt gelten kann.

 

Sie sehen: Hypnose kann so viel mehr als nur „Raucherentwöhnung“ sein.  Probieren Sie es aus, denn sie kann der Beginn eines neuen Lebensgefühls sein.

 

 

Für noch mehr Fakten: 

http://www.wbpsychotherapie.de/page.asp?his=0.113.122.123 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bitte beachten Sie, dass ich als Heilpraktikerin keinerlei Heilversprechen in irgendeiner Form geben darf.

  Daher verweise ich auf folgenden Pflichthinweis nach HWG (Heilmittelwerbegesetz):

Viele der von mir angebotenen Methoden der Naturheilkunde sind im naturwissenschaftlichen Sinn noch nicht bewiesen.

Daher sind sie durch bislang fehlende reproduzierbare Kausalzusammenhänge von der Schulmedizin nicht anerkannt.